Polizei-Großaufgebot verhindert in Köln Blockaden gegen AfD

Zum Auftakt des AfD-Bundesparteitags in Köln ist die Polizei mit einem Großaufgebot gegen teils gewaltbereite Demonstranten aus dem linksextremen Spektrum vorgegangen. Zwei Beamte wurden einem Polizeisprecher zufolge bei Attacken von Gegendemonstranten verletzt. Die Polizei war mit mehr als 4000 Beamten im Einsatz, um den AfD-Parteitag sowie mehrere Protestversammlungen und Demonstrationszüge zu schützen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen