Polizei hebt Waffenlager bei Durchsuchung von Anwesen in Nordrhein-Westfalen aus

Die Polizei ermittelt mit 20-köpfigem Team

Bei der großangelegten Durchsuchung eines privaten Anwesens im nordrhein-westfälischen Steinhagen hat die Polizei ein Waffenlager ausgehoben. In dem Gebäude wurden verbotene Gegenstände, Waffen und Sprengmittel entdeckt, wie die Staatsanwaltschaft Bielefeld und die Polizei Gütersloh am Donnerstag mitteilten. Um eine Gefahr für die Anwohner und angrenzende Gebäude auszuschließen, wurden die brisanten Funde kontrolliert gesprengt.

Die Durchsuchung des Hofs dauerte demnach von Mittwochmorgen bis zum frühen Donnerstagmorgen. Der Besitzer des Hofs, gegen den die Polizei ermittelte, wurde am Donnerstagmorgen leblos aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen soll er sich selbst getötet haben.

Weitere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht. Medienberichten zufolge hatten Polizei und Staatsanwaltschaft auf demselben Anwesen bereits vor 14 Jahren ein riesiges Waffenlager ausgehoben.