Polizei in Hongkong hebelt illegale "Bombenfabrik" aus

Die Polizei in Hongkong hat nach eigenen Angaben eine illegal betriebene Fabrik zur Herstellung von Bomben entdeckt. Es seien 2,6 Tonnen Chemikalien sichergestellt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zudem seien 17 Menschen festgenommen worden. Sie seien mutmaßlich in einen Plan verwickelt, wegen des Coronavirus gewaltsam die Schließung der Grenze zwischen Hongkong und dem chinesischen Festland zu erzwingen.