Polizei sucht auf kuriose Weise nach Drogenbesitzer

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Die Polizei von Brevard County hat 350 Kilo Marihuana beschlagnahmt. Bei der Suche nach dem Besitzer schlägt der Sheriff einen ganz kuriosen Weg ein.

Das Brevard County Sheriff's Office sucht den Besitzer von 770 Pfund Marihuana. (Symbolbild: Getty Images)
Das Brevard County Sheriff's Office sucht den Besitzer von 770 Pfund Marihuana. (Symbolbild: Getty Images)

Solch eine Suchanzeige der Polizei sieht man auch nicht alle Tage. Mit einem äußerst kuriosen Post auf Facebook sucht der Sheriff von Brevard County (US-Bundesstatt Florida) nach dem rechtmäßigen Besitzer von 350 Kilo Marihuana, welches die Polizei in einem Lagerhaus beschlagnahmen konnte.

In dem augenzwinkernden Post ließ das Brevard County Sheriff's Office folgendes verlauten:

"Da wir im Brevard County Sheriff's Office immer versuchen, das Richtige zu tun, versuchen unsere Drogenfahnder den rechtmäßigen Besitzer der etwa 350 Kilo Marihuana zu identifizieren, die in einem Mini-Lagerhaus in Viera beschlagnahmt wurden", schrieb Sheriff Wayne Ivey.

"Das Mindeste, was wir tun können"

"Ich meine, der Versuch, den rechtmäßigen Besitzer des Marihuanas zu identifizieren, ist das Mindeste, was wir tun können, zumal es einen Straßenverkaufswert von etwa zwei Millionen Dollar hat!!!"

"Sobald wir Sie als rechtmäßigen Besitzer identifizieren, werden wir Ihnen Ihr Eigentum gerne zurückgeben und auch dafür sorgen, dass Sie und Ihr Eigentum in einem sicheren Bereich aufbewahrt werden, damit niemand versuchen kann Sie abzuzocken!!!", fuhr Ivey fort und bot dem Besitzer sogar einen "Urlaub" an, um darüber nachzudenken, "wie viel Ihnen Ihr verlorenes Eigentum bedeutet".

Sexy Bad Boy: Polizeifoto von Drogendealer bringt Twitter zum Schwärmen

Wayne Ivey hat sich über die Jahre den Ruf als "politisch unkorrektester Sheriff des Landes" erarbeitet und ist bekannt dafür, regelmäßig von den Sozialen Medien Gebrauch zu machen und die Öffentlichkeit mit jeder Menge Humor anzusprechen und zu informieren.

Sheriff für seine humorvolle Art und Weise bekannt

So ist Ivey nicht nur auf Facebook aktiv, sondern veröffentlicht auf YouTube hin und wieder eine Reihe von lustigen Videos, in denen er verschiedene Fälle und Aspekte seiner Arbeit vorstellt, so z.B. sein "Wheel of Fugitive", bei dem er ein Rad mit Flüchtigen dreht, um den "Flüchtling der Woche" zu bestimmen.

Dabei ermutigt Ivey die Flüchtigen stets, sich doch selbst der Polizei zu stellen. Auf ähnliche Weise hat sich der Sheriff auch an die Besitzer der 350 Kilo Marihuana gewandt, um sie dazu zu bewegen, sich doch bei den Drogenfahndern der Polizei zu melden.

"Wenn Sie zufällig etwa 350 Kilo hochwertiges Marihuana verloren oder verlegt haben und Ihr Eigentum zurückhaben möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Rauschgiftfahnder und wir werden mehr als glücklich sein, Sie mit Ihrem verlorenen Eigentum wieder zu vereinen!!!", ließ Ivey die Kriminellen wissen.

Besitzer hat sich wohl noch nicht gemeldet

Trotz dieser humorvollen Herangehensweise scheint sich der Besitzer des beschlagnahmten Marihuanas noch nicht gemeldet zu haben. Vielleicht hat er auch einfach noch nicht den kuriosen Facebook-Post gesehen.

VIDEO: Bewohner vor den Flammen gerettet: Polizist findet zufällig Cannabis-Farm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.