Polizei sucht Zeugen: Motorradfahrer nahe Barbarossaplatz schwer verletzt

Ob die Frau das Rotlicht einer Ampel missachtet haben könnte, steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagmittag einen Unfall in der Innenstadt beobachtet haben könnten. 

Zwischen Barbarossaplatz und Zülpicher Platz

Ein Pkw-Fahrer hat in der Kölner Innenstadt einen Motorradfahrer beim Fahrstreifenwechsel geschnitten. Gegen 13.15 Uhr fuhr der Kradfahrer auf dem linken Fahrstreifen des Hohenstaufenrings in Richtung Norden.

Zwischen Barbarossaplatz und Zülpicher Platz zog der parallel fahrende Kleinwagen unmittelbar vor dem Kölner auf den linken Fahrstreifen. Dieser bremste, geriet ins Schlingern und stürzte.

Rettungskräfte fuhren den Motorradfahrer in ein Krankenhaus. Er wurde schwer- und seine Sozia leicht verletzt. Der Autofahrer entfernte sich vom Unfallort.

Autofahrer möglicherweise unwissend

Die Ermittler ziehen in Betracht, dass der Autofahrer den Unfall nicht bemerkt hat. Laut Zeugenaussagen handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen grauen Kleinwagen, möglicherweise der Marke Fiat.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang, dem grauen Kleinwagen oder dessen Fahrzeugführer machen?

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (red)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen