Polizei sucht Zeugen: Randalierer werfen Schaufenster in Deutz ein

Die Polizeit sucht wegen mehrerer Brände nach einem unbekannten Täter.

Beschädigte Fahrzeuge und eine eingeschlagene Schaufensterscheibe – das ist die Bilanz einer Aktion am vergangenen Wochenende in Deutz.

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag (17. auf den 18. März) im Kölner Stadtteil Deutz randaliert und dabei geparkte Fahrzeuge beschädigt und eine Schaufensterscheibe eingeworfen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Kurz vor Mitternacht gingen mehrere Notrufe auf der Einsatzleitstelle der Polizei Köln ein. Ein Zeuge berichtete zunächst, dass zwei männliche Personen aus Richtung Gotenring laut grölend durch die Straßen Adolphstraße/Helenenwallstraße gelaufen seien.

Spiegel abgetreten

Dort traten sie den Außenspiegel eines geparkten Pkw ab und warfen ein Kleinkraftrad um, das beschädigt wurde. Anschließend liefen die Täter weiter in Richtung Deutzer Freiheit.

Dort warfen sie laut Polizei mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe eines Küchenstudios ein. Anschließend entfernten sie sich in Richtung der KVB-Haltestelle „Deutzer Freiheit“, wo sie in eine Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Westen einstiegen.

Die Unbekannten sind etwa 20 Jahre alt und haben ein südländisches Aussehen, so die Polizei. Einer der Männer trug einen dunklen, der Mittäter einen weißen Jogginganzug sowie ein dunkles Baseballcap.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (red)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen