Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Rollerfahrerin bei Unfall schwer verletzt: Beim Überqueren einer Kreuzung ist eine 22 Jahre alte Rollerfahrerin in Wittenau schwer verletzt worden. Die junge Frau war am Montagabend auf der Holzhauser Straße unterwegs, als eine 33 Jahre alte Autofahrerin ihr an der Kreuzung Holzhauser Straße/Ecke Am Nordgraben vermutlich die Vorfahrt nahm, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Zwar kam es nicht zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, dennoch stürzte die 22-Jährige und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die 33-jährige Autofahrerin wurde ambulant behandelt.

Supermarkt-Angestellte mit Messer bedroht: Eine 29 Jahre alte Angestellte eines Supermarkts ist von einem maskierten Mann in Marienfelde mit einem Messer bedroht. Er erbeutete Geld. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, soll der 24-Jährige die Frau am Montagabend zunächst vor dem Geschäft am Richard-Tauber-Damm bedroht und sie dann zurück in den Laden gedrängt haben. Die 29-Jährige kam der Forderung des zunächst unbekannten Mannes nach und händigte ihm Geld aus der Supermarktkasse aus. Der Angreifer floh anschließend mit seiner Beute. Die 29-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter wenig später im näheren Umfeld des Geschäfts fest, wie es weiter hieß. Das gestohlene Geld wurde sichergestellt.

Frau aus Landwehr-Kanal gerettet: Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei haben in der Nacht zum Dienstag eine Frau aus dem Landwehrkana...

Lesen Sie hier weiter!