Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Geiselnahme in Neukölln beendet: Eine Geiselnahme in einer Wohnung in Neukölln ist unblutig zu Ende gegangen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei überwältigten in der Nacht zum Dienstag einen 63-Jährigen. "Der Mann wurde festgenommen", sagte ein Sprecher der Polizei. Der 63-Jährige hatte am Montagabend eine 61 Jahre alte Frau in seine Gewalt gebracht und sie vermutlich mit einer Waffe bedroht. Die Frau sei unverletzt, hieß es weiter. Lesen Sie HIER mehr

"Antänzer" bestehlen Hotelgast: Die Polizei hat zwei mutmaßliche "Antänzer" in Wilmersdorf festgenommen. Zivilbeamten hatten beobachtet, wie die beiden Verdächtigen einen Mann am Montagabend vor einem Hotel ansprachen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die beiden Männer fragten den Hotelgast zunächst nach Zigaretten und dem Weg. Als der 56-Jährige ihnen helfen wollte, bedrängte ihn einer der Männer: Er fasst ihn am Handgelenk, machte Tanzbewegungen und versuchte, ihm die Uhr zu stehlen. Als das Opfer dies bemerkte, wurden die 19 und 21 Jahre alten Täter aggressiv und hielten den Mann fest. Sie entrissen ihm die Uhr und flüchteten. Die Polizisten, die den Vorfall gesehen hatten, verfolgten die beiden und nahmen sie fest.

Bei Rot über die Ampel - Zwei Radfahrer in Klinik: Bei Unfällen sind zwei Radfahrer in Berlin verletzt worden. Ein 76 Jahre alter Mann soll am Montag in Tiergarten eine Straße bei Rot überquert haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein 39 Jahre alter Autofahrer, der gerade abbog, konnte nicht mehr brems...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen