Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Feuerwehr kämpft eine Stunde gegen Brand auf Werksgelände: Die Feuerwehr musste am Donnerstagmorgen zu einem Brand nach Britz ausrücken. In der Späthstraße stand auf dem Gelände einer Bodenbelagsfirma ein großer Holzstapel in voller Ausdehnung in Flammen. Auch zwei in der Nähe parkende Kleinlaster brannten aus. Die Einsatzkräfte hatten den Brand nach rund einer Stunde unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Mann greift 18-Jährigen am Alexanderplatz mit Glasscherbe an: Ein Unbekannter hat im U-Bahnhof Alexanderplatz versucht, das Handy eines 18-Jährigen zu rauben. Das Opfer hatte am Mittwochabend zusammen mit seinem Begleiter auf die U-Bahn gewartet, als es mit mehreren anderen Menschen in einen Streit geriet, wie die Polizei mitteilte. Ein Unbekannter griff den 18-Jährigen mit einer Glasscherbe an und verletzte ihn leicht an der Hand. Der Mann versuchte das Handy des 18-Jährigen aus dessen Jackentasche zu nehmen, was das Opfer verhindern konnte. Der Täter flüchtete.

Aufmerksame Nachbarin ertappt Dieb und ruft Polizei: Eine aufmerksame Nachbarin hat in Mitte die Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers ermöglicht. Die Frau hatte am Mittwochnachmittag durch den Türspion beobachtet, wie ein ihr unbekannter Mann aus der gegenüberliegenden Wohnung trat. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die alarmierten Beamten konnten den Mann dank der guten Personenbeschreibung noch im Haus festnehmen. Der Mann hatte Einbruchswerkzeug und Gegenstände aus der Wohnung bei sich.

Mädchen von St...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen