Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Autos und Müllcontainer angezündet: In Berlin sind mehrere Fahrzeuge und Müllcontainer angezündet worden. Am frühen Freitagmorgen brannten in Lichtenberg ein Kleintransporter und in Westend zwei Autos und mehrere Container, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Fahrzeuge und Container wurden mittlerweile gelöscht. Die Polizei ermittelt.

Räuber mit Grillgabel überfällt Supermarkt: Mit einer Grillgabel in der Hand hat ein Räuber in Berlin einen Supermarkt überfallen. Der Mann kam am Donnerstagabend in das Geschäft in Schöneberg und forderte den Kassierer auf, das Geld aus der Kasse herauszurücken, wie die Polizei mitteilte. Als der Täter mit der Beute flüchten wollte, schob ihm ein anderer Mitarbeiter einen Einkaufswagen in den Weg. Dabei verlor der Räuber den Geldbeutel und floh - ohne Beute.

Kriminalstatistik 2016: Berlin ist etwas sicherer geworden

Alle vier Minuten wurde die Polizei zu einem Unfall gerufen

Insgesamt registrierte die Polizei im vergangenen Jahr 141.155 Unfälle, (+2,5 Prozent). Im Vergleich der Länder steht Berlin aber gut da.

Verkehrsmeldungen

S5, S7, S75: Wegen Arbeiten an der Sicherungstechnik ab ca. 23 Uhr bis Montag, ca. 1.30 Uhr, SEV zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße. Nutzen Sie bitte auch die Regionalzüge RE1, RE2, RE7 und RB14.

Tram 27: Zwischen Rhin-/Gärtnerstraße und Pasedagplatz besteht bis 23.4. SEV. Die Tram verkehrt ab Rhin-/Gärtnerstraße weiter bis Gehrenseestraße.

Bus 188: Die Linie wird in Richtung Appenzeller Straße zwischen Züricher Straße und Thuner Platz umgeleitet, in Richtung S Lichterfelde Süd über Lausanner-/Thunerstraße.

Staustellen

A 10 (Südlicher Berliner Ring): Zwischen der...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen