Polizei und Verkehr: Das geschah in der Nacht zu Mittwoch in Berlin

Am Columbiadamm hat ein Aufleger eines Lkw gebrannt

Berlin.  Lkw-Aufleger brennt: Am Columbiadamm in Tempelhof ist in der Nacht ein Feuer an einem Sattelauflieger ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Die Ursache für das Feuer ist derzeit noch unklar. Verletzt wurde niemand.

Bild Nr. 1:
In diesem Keller war ein Brand ausgebrochen Thomas Peise

Feuer bricht in Keller aus: An der Granitzstraße in Pankow ist es am Dienstagabend zu einem Kellerbrand gekommen. Dieser konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Es brannte Gerümpel im Keller. Verletzt wurde niemand.

Kind von Auto angefahren: Ein sechs Jahre alter Junge ist in Charlottenburg von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. "Das Kind lief am Dienstagabend zwischen geparkten Autos auf die Knesebeckstraße", sagte ein Polizeisprecher. Der 54 Jahre alte Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr den Jungen an. Der Sechsjährige kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Bild Nr. 1:
Die Feuerwehr rückte mit 30 Einsatzkräften zu dem Brand in rer JVA aus Thomas Peise

Brand in Gefängniszelle: In einer Zelle der Justizvollzugsanstalt (JVA) Moabit ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Angaben brannte dort eine Matratze. Justizbeamten konnten die Flammen noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Eine Person wurde vom Rettungsdienst behandelt.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Laut der Kriminalstatistik 2017 ist Berlin sicherer geworden. Bei manchen Delikten gibt es aber auch starke Zuwächse.

Verkehrsmeldungen

Staustellen

A10 (Westlicher Berliner Ring): Die Anschlussstelle Potsdam-Nord Richtung Dreieck Havelland wird ab 8 Uhr bis 9. Mai, 18 Uhr, gesperrt.

A 115 (Avus): Vollsperrung der A 115 ab ca. 9.50 bis 10.10 Uhr in beiden Richtungen zw. AS Hüttenweg und AS Spanische Allee. Der...

Lesen Sie hier weiter!