Polizei warnt - Freinacht: Was erlaubt ist - und was nicht

sx

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai ist wieder Freinacht in Bayern – vor allem Jugendliche ziehen dann durch die Straßen und stellen so manchen Unsinn an. Die Polizei appelliert an deren Vernunft.

München - Toilettenpapier am Auto, zerbrochene Eier vor dem Hauseingang oder Rasierschaum an Türklinken - in der Freinacht sind wieder etliche Jugendliche auf Bayerns Straßen unterwegs und treiben Unsinn. Am Sonntag ist es wieder soweit. Doch nicht alle Streiche sind erlaubt - manchmal schlagen die Spaßvögel auch über die Stränge. Deswegen appelliert die Münchner Polizei wieder an die Vernunft der Mitbürger.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen