Polizei und Wetter: Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Wetterbericht.

Überfall mit Messer: Ein unbekannter Mann hat am Montagabend ein Lebensmittelgeschäft in Neukölln überfallen. Der Täter betrat gegen 21.40 Uhr die Räume am Kiehlufer und bedrohte den 54-jährigen Kassierer mit einem Messer. Er forderte Geld. Der Mitarbeiter händigte im einen unbekannten Betrag aus, woraufhin der Räuber die Flucht ergriff. Es wurde niemand verletzt.

Radfahrerin bei Unfall verletzt: Eine Radfahrerin ist bei einem Unfall in Zehlendorf schwer verletzt worden. Ein 30-jähriger Autofahrer erfasste die Frau am Montagabend, als er links abbog, wie die Polizei mitteilte. Die Radfahrerin kam mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Brennende Autos in Kreuzberg: In Kreuzberg haben in der Nacht zum Montag zwei Autos gebrannt. Ob es Brandstiftung war, war zunächst noch unklar. Verletzt wurde niemand. Die Flammen konnten gelöscht werden, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Autos standen an der Gneisenaustraße.

Beifahrer verletzt in Auto zurückgelassen: Ein Autofahrer hat in Altglienicke nach einem Unfall seinen Beifahrer verletzt und eingeklemmt im Wrack zurückgelassen. Der Mann soll am Montagabend mit dem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Gartenzaun gekracht sein, teilte die Polizei mit. Daraufhin sei der Fahrer zu Fuß geflohen, ohne sich um den Beifahrer zu kümmern. Diesen musste die Feuerwehr aus dem Wrack befreien. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Fahrer hat die Polizist später in seinem Zuhause ausfindig gemacht. Sie p...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen