Rechtsextremist wollte Massaker in Halle anrichten

  • P
    Pattaya_No_1-พัทยา_เบอร์_หนึ่ง
    Mittlerweile kann man in DE nicht mal mehr in Ruhe seinen Urlaub genießen, ohne das irgendwo ein Terroranschlag oder Amoklauf stattfindet. Der 27-jährige Stephan B. stammt aus Eisleben.

    Zunächst möchte ich den Angehörigen der beiden Opfer mein Beileid aussprechen und den Verletzten gute Besserung wünschen und mögen sie keine bleibenden Gesundheitsschäden davontragen. Die Angaben der Polizei bestätigen die Hinweise zweier Augenzeugen: Ein Zeuge im Döner-Imbiss will erkannt haben, dass es sich bei dem Täter um einen Mann mit weißer Hautfarbe handelt. Eine andere Zeugin hat mitbekommen wie der Täter hinter dem VW Polo-SUV kurz die Haube abgenommen hatte. Dabei ist ihr aufgefallen, dass er keine Haare mehr auf seinen hirnlosen Schädel hat.

    Bei den Opfern handelt es sich um einen Maler, der sich im Döner-Imbiss etwas zu Essen holen wollte. Auch das Mädchen, das von der Straßenbahnhaltestelle kam, wurde willkürlich erschossen. Vermutlich aus Wut, weil er nicht in die Synagoge eindringen konnten. Man hatte ihn noch rechtzeitig auf der Videokamera entdeckt.

    Das der Täter vor dem Eingang selbstgebastelte Sprengsätze deponiert hat, deutet eindeutig auf einen antisemitischen Anschlag hin, zumal heute der höchste Feiertag der Juden ist. Das mit dem Maschinengewehr ist natürlich Quatsch, denn man kann auf dem Video sehr gut erkennen, dass er in aller Ruhe ein Gewehr mit Munition nachlädt und keine automatische Waffe benutzt.
  • R
    Robert
    Diese Tat ist eine Schande für unser Land.
    Leider gibt's davon immer mehr.
    Ich befürchte, das alles ist erst der Anfang.
  • A
    AntifaNiXGUT
    Man kann alle Menschen für einige Zeit belügen. 
Einige Menschen kann man auch für alle Zeit belügen. 
Aber man kann nicht alle Menschen für alle Zeit belügen"
    -Abraham Lincoln-
  • T
    Tom
    Wer im Netz Hetze verbreitet, hat eine Mitschuld an solchen Taten. Hetze im Netz muss viel härter bestraft werden.
  • B
    Borusse09
    Die Reaktion vieler Politiker zeigt erneut deren widerliche Doppelmoral. Sobald es ein Anschlag von rechts ist, ist der Aufschrei maximal groß. In anderen Fällen fällt der Aufschrei deutlich geringer aus. 👎
  • g
    gopsikiau
    '... auf das friedliche Zusammenleben in unserem Land.' Das ist schon seid Jahren nicht mehr gegeben, ihr politischen Traumtänzer!
  • L
    Lars
    Jaja, die ewige Litanei. Aber wenn in Berlin jedes Jahr vor dem Brandenburger Tor von Palästinenser "Tod den Juden" oder "Tod Israels" skandiert wird, schweigt die Politikbaggage.
  • F
    Frank
    Der Täter ist ein rechtsradikaler Antisemit.
    Was für eine Überraschung.
  • C
    Carsten
    Heftig wie sehr Yahoo hier die Kommentare schon wieder zensiert.
  • R
    Robert
    Egal wer es war, das ist natürlich aufs Schärfste zu verurteilen.
    Jetzt hat man ja einen Namen des Mörders.
    Es ist der Stephan Balliet.
    Neonadsi.