Polizeieinsatz: SEK-Beamte erschießen Mann in Waldstück in Brandenburg

Der 64-Jährige soll zuvor Polizisten mit einer Waffe bedroht haben. Der Mann, der als vermisst gemeldet war, wollte offenbar sterben.

Die Polizei hat bei der Suche nach einem vermissten Brandenburger den Mann erschossen. Als Polizisten den 64-Jährigen am Mittwoch in einem Wald in Beetzseeheide (Potsdam-Mittelmark) entdeckten, richtete er eine Waffe auf die Beamten, wie eine Sprecherin des Brandenburger Polizeipräsidiums mitteilte. Nach Polizeiangaben wollte der Mann sich offenbar selbst töten. Ob es sich bei seiner Waffe um eine Pistole handelte und ob sie scharf war, konnte sie nicht sagen.

Der Aufforderung, die Waffe niederzulegen, sei der Mann nicht nachgekommen. Daraufhin hätten Beamte geschossen, so die Sprecherin. Der 64-Jährige wurde am Oberschenkel getroffen. Die Verletzung war den Angaben zufolge offenbar nicht se...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen