Nach Polizeifahndung: Trio beleidigt Schwulen in Tram: Verdächtige ermittelt

Die Polizei fahndete mit Fotos nach einem Trio, das in der M10 einen Mann homophob beleidigte. Nun sind alle Verdächtigen ermittelt.

Die Bilder, die die Berliner Polizei am 25. April veröffentlichte, zeigten zwei Männer und eine Frau. Sie sollen sich am 4. März gegen 1.45 Uhr in der Tram in polnischer Sprache lautstark abfällig über Schwule geäußert haben.

Einer der Männer soll einen 39-Jährigen im weiteren Verlauf angegriffen und ihm mit den Fäusten gegen den Kopf und Oberkörper geschlagen haben. Als dieser sich zur Wehr setzte, soll die Frau von dem anderen Begleiter eine Bierflasche genommen und dem Mann dam...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen