Polizeihund beißt Fünfjährigen bei Spaziergang in den Arm

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht auf Einsatzwagen

Bei einem privaten Spaziergang hat ein Polizeihund im rheinischen Düren einen fünfjährigen Jungen in den Arm gebissen und schwer verletzt. Eine Dürener Polizeibeamtin war am Donnerstagmittag beim Spazierengehen mit ihrem Diensthund einer Mutter und deren Sohn begegnet, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Aus zunächst ungeklärten Gründen biss der Hund zu und verletzte den Fünfjährigen am Arm.

Das Kind muss nach dem Zwischenfall in der Nähe des Stadtteils Berzbuir in einer Klinik stationär behandelt werden. Der Diensthund wird nun nach Polizeiangaben vorerst nicht mehr eingesetzt. Aus Neutralitätsgründen übernahm die Polizei Aachen in dem Fall die Ermittlungen.

rh/cfm