Polizist wird Mitarbeiter des Jahres - ohne einen einzigen Tag gearbeitet zu haben

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Im Juni nahm der Kriminalbeamte Carlos Molina vom Stadtrat seines Heimatortes El Monte in den USA die Auszeichnung als "Officer of the Year" für das Jahr 2020 entgegen. Das Pikante daran: Er hat in jenem Jahr keinen einzigen Tag gearbeitet.

Tyler Buttram, the mayor of Mannford, Oklahoma, cannot remember the last time someone was killed in the 3,500-person town near Tulsa. (Getty Images)
Verdiente Polizisten erhalten auch mal Auszeichnungen - manchmal aber auch ganz ohne Arbeit (Symbolbild: Getty Images)

Der Grund für den Arbeitsausfall war laut Daily News eine interne Ermittlung gegen Molina, der ein ganzes Jahr an einem Fall von mutmaßlicher Kindesmisshandlung durch ein Elternteil arbeitete, ohne konkrete Ergebnisse vorlegen zu können. In diesem Zeitraum berechnete er der Stadt außerdem 42 Überstunden, was sich auf über 4400 Dollar zusätzliches Gehalt belief. 

Der Fall wurde schließlich an seinen Kollegen Pedro Yunez abgegeben, der ihn innerhalb von 44 Tagen löste. Gegen die Mutter und den Stiefvater des damals 23 Monate alten Mädchens wurde Strafanzeige erlassen. Die Kleine hatte mehrere Knochenbrüche und Brandwunden erlitten.

Verstärkung erbeten: Schottische Polizistin von Planeten "verfolgt"

Wegen seiner langen, teuren und erfolglosen Ermittlungen wurde gegen Molina eine Untersuchung eingeleitet, die 19 Monate andauerte. Von September 2019 bis April 2021 war er daher von der Arbeit freigestellt. 

Ist die Auszeichnung ein Witz?

Wie also schaffte er es zum Mitarbeiter des Jahres 2020? Eben das fragen sich auch einige seiner Kollegen. Die Entscheidung des Stadtrats rief viel Kritik hervor. Am Abend vor der dazugehörigen Zeremonie schrieb der Polizist Jimmie Pitts eine E-Mail an dessen Mitglieder. "Ich habe das Gefühl, dass Molina die Stimmen als Witz erhalten hat, oder um Unzufriedenheit zu signalisieren", zitiert Daily News daraus. Er verlangte, dass die Auszeichnung für Molina zurückgezogen würde, da es ein schlechtes Licht auf Stadt und Polizei werfen würde, "wenn ein Polizist ausgezeichnet würde, der 2020 keinen einzigen Tag gearbeitet hat, aber sein volles Gehalt ausgezahlt bekam". 

Zu nett für den Dienst: Chinesische Polizei versteigert Hunde

Das Anliegen wurde der Bürgermeisterin Jessica Ancona vorgelegt, die es jedoch ablehnte, die Zeremonie kurzfristig abzusagen. Diese sei seit elf Tagen bekannt gewesen, während derer kein Einspruch gekommen sei. "Es wurden schon die Familien eingeladen und ein Kuchen bestellt", lautete ihre Begründung. Und der wurde auch gegessen: Carlos Molina wurde wie geplant ausgezeichnet. 

Video: Vom Zug mitgerissen: Polizist rettet Mann auf Bahnsteig

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.