Porsche 64 in Kalifornien unterm Hammer

Ferdinand Porsche selbst saß am Steuer dieses Wagens. Im Zweiten Weltkrieg bretterten er und Sohn Ferry über die deutschen Reichsautobahnen. Jetzt wird der 80 Jahre alte Porsche 64 in Monterey in Kalifornien vom Auktionshaus Sotheby's versteigert. Der Porsche Typ 64 war ein Vorläufer des legendären Porsche 356.

Insgesamt gab es nur noch einen weiteren solchen Porsche, von einem dritten nur die Karosserie. Der zweite wurden von US-Soldaten nach dem Krieg zu Schrott gefahren.

Der jetzige Besitzer, der das einzig übrig gebliebene Modell nun versteigern lässt, will anonym bleiben. Die Versteigerung findet bis zum 17. August in Monterey statt.

Es wird ein Kaufpreis von mindestens 18 Millionen erwartet.