Post und 1&1 liefern Briefe auf Wunsch auch als E-Mail

·Lesedauer: 2 Min.
Kunden der Deutschen Post können künftig Briefinhalte von bestimmten Absendern parallel zur gewöhnlichen Zustellung auch digital als PDF erhalten.
Kunden der Deutschen Post können künftig Briefinhalte von bestimmten Absendern parallel zur gewöhnlichen Zustellung auch digital als PDF erhalten.

Die Digitalisierung verändert das Briefgeschäft der Deutschen Post dramatisch. Um im Wettbewerb mit der E-Mail nicht obsolet zu werden, offeriert der Gelbe Riese nun auch eine digitale Kopie.

Berlin (dpa) - Kunden der Deutschen Post können künftig Briefinhalte von bestimmten Absendern parallel zur gewöhnlichen Zustellung auch digital als PDF erhalten. Das kündigte das Unternehmen am Mittwoch an.

Der Service «Digitale Kopie» erweitert einen im vergangenen Juli gestarteten Dienst, mit dem Sendungen aus dem Briefverkehr vorab mit einem Foto des Umschlags digital angekündigt werden.

Der neue Service wird von der Deutsche Post DHL Group in Zusammenarbeit mit dem Internet-Konzern 1&1 für Inhaber eines E-Mail-Kontos bei den 1&1-Diensten GMX und Web.de angeboten. Für die Anfertigung der digitalen Kopie des Briefes müssen die Versender und Empfänger explizit zustimmen und sich für den Dienst registrieren lassen.

Die Deutsche Post bietet den Service unter anderem Firmenkunden mit hohem Versandaufkommen an, die regelmäßig in großen Mengen Rechnungen, Vertragsunterlagen oder Kundeninformationen per Brief verschicken. Zum Start sind 50 Großversender wie Vodafone Deutschland oder der Versandhandel Otto sowie über 10.000 kleinere und mittlere Unternehmen mit an Bord.

Die Kopien entstehen mit der Erstellung der Schreiben, nicht durch einen nachgelagerten Scan-Vorgang. Mitarbeiter der Post und von 1&1 bekommen die Inhalte nicht zu sehen. Die Daten werden auf Servern in Deutschland gespeichert, der Transport wird durch Verschlüsselung geschützt. Der Dienst ist für die Verbraucher kostenfrei und steht theoretisch 34 Millionen Nutzern der 1&1-Dienste zur Verfügung.

Mit den digitalen Kopien lassen sich die Briefe schon am PC oder auf dem Smartphone lesen, bevor sie in den Briefkasten kommen. Die Briefe selbst müssen digital erstellt werden. Handschriftliche Inhalte können nicht auf dem digitalen Weg übertragen werden. Für die Deutsche Post DHL Group ist die digitale Kopie Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie.