Prämie für Elektroautos weiter kaum gefragt

Vor den für Mittwoch erwarteten Vorschlägen der EU-Kommission für neue CO2-Grenzwerte bei Autos fordert die Umweltorganisation ICCT eine verpflichtende Quote für Elektroautos und sieht China im technologischen Wettlauf davonziehen

Das Interesse an der staatlichen Prämie für den Kauf von Elektroautos bleibt gering. Aus dem Fördertopf für die Prämie mit 1,2 Milliarden Euro seien bisher erst 55 Millionen Euro abgerufen worden, berichtete die Branchenzeitung "Automobilwoche". Bis Ende März seien 15.348 Anträge eingegangen, davon 8655 für reine Batterie-Fahrzeuge.

Der sogenannte Umweltbonus kann seit Juli 2016 beantragt werden. Bekommen können die Prämie Käufer von neuen Elektroautos bis zum Listenpreis von 60.000 Euro. Für reine E-Autos gibt es eine Kaufprämie von 4000 Euro, für Hybridfahrzeuge von 3000 Euro. Dabei übernimmt der Autobauer die Hälfte, den Rest zahlt der Staat.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen