Werbung

Präsident: Mindestens 64 Tote bei Waldbränden in Chile

Bei den schweren Waldbränden in Chile sind neuen Angaben zufolge mindestens 64 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Toten werde noch steigen, sagte Präsident Gabriel Boric. (Javier TORRES)
Bei den schweren Waldbränden in Chile sind neuen Angaben zufolge mindestens 64 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Toten werde noch steigen, sagte Präsident Gabriel Boric. (Javier TORRES)

Bei den schweren Waldbränden in Chile sind neuen Angaben zufolge mindestens 64 Menschen ums Leben gekommen. Präsident Gabriel Boric sagte am Sonntag bei einem Besuch in der Region Valparaíso: "Diese Zahl wird noch steigen, wir wissen, dass sie erheblich steigen wird."

Im Zentrum und im Süden des lateinamerikanischen Landes wüten derzeit dutzende Brände. In der betroffenen Touristenregion Valparaíso herrschten am Wochenende Temperaturen um die 40 Grad Celsius.

lan/ck