Präsidentenwahl in Frankreich: Wahlbeteiligung um 17 Uhr etwas niedriger als vor 5 Jahren

In Frankreich läuft die erste Runde der Präsidentenwahl. Rund 47 Millionen Bürger sind wahlberechtigt.

Um 17 Uhr hatten 69,42 Prozent der Franzosen abgestimmt – etwas weniger als 2012.

Die Wahlbeteiligung lag bis zum Mittag bei 28,54 Prozent und damit auf einem ähnlichen Niveau wie bei der letzten Wahl 2012. Damals betrug die Wahlbeteiligung um diese Zeit 28,29 Prozent.

Der scheidende Präsident François Hollande gab seine Stimme in seiner politischen Heimat Tulle in Zentralfrankreich ab. Er tritt nicht erneut an.

Die Wahllokale schließen um 19 Uhr, in größeren Städten um 20 Uhr. Dann dürfen die ersten Hochrechnungen veröffentlicht werden. Mit ausschlaggebend bei dieser Abstimmung könnte der Anteil der Enthaltungen und Nichtwähler sein.

Aufgrund der Zeitverschiebung wurde in einem Teil der französischen Überseegebiete und einigen Auslandsvertretungen schon am Samstag abgestimmt.

#ElectionPrésidentielle2017 28,54 % : taux de participation à 12h pour le 1er tour en  métropolitaine (28,29 % en 2012 et 31,21 % en 2007) pic.twitter.com/vm5npBWn3V— Ministère Intérieur (@Place_Beauvau) April 23, 2017

Insgesamt treten in der ersten Runde elf Kandidaten an. Vier von ihnen haben gute Chancen, sich für die entscheidende Stichwahl der beiden Bestplatzierten am 7. Mai zu qualifizieren.

#Presidentielle2017 : les bureaux de vote ouverts pour un premier tour sous tension et incertain https://t.co/P1ranBPRrZ #AFP pic.twitter.com/vskB43mp5O— Agence France-Presse (@afpfr) April 23, 2017

In Frankreich gilt nach einer Reihe von Anschlägen der Ausnahmezustand. Seit Anfang 2015 wurden mehr als 230 Menschen bei Attentaten getötet. Zuletzt kam am Donnerstagsabend ein Polizist bei einem Anschlag auf dem Pariser Boulevard Champs-Élysée ums Leben. 50.000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz, um die Wahl zu schützen.

Um den Wählern das Procedere näherzubringen, hat das französische Innenministerium eine Schritt-für-Schritt-Anleitung veröffentlicht: ⏰ Top départ pour l’#ElectionPresidentielle2017 en métropole ! Selon les villes, les bureaux de vote sont ouverts jusqu‘à 19h ou 20h #Avoté pic.twitter.com/w83F9n7JuQ— Ministère Intérieur (@Place_Beauvau) April 23, 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen