Premiere von "House of Gucci": Lady Gaga zieht mit gewagtem Outfit alle Blicke auf sich

·Lesedauer: 1 Min.
Zementierte auf der Premiere von "House of Gucci" einmal mehr ihren Status als Modeikone: Lady Gaga trug ein prächtiges, violettes Kleid. (Bild: Karwai Tang / WireImage / Getty Images)
Zementierte auf der Premiere von "House of Gucci" einmal mehr ihren Status als Modeikone: Lady Gaga trug ein prächtiges, violettes Kleid. (Bild: Karwai Tang / WireImage / Getty Images)

Im neuen Kino-Kracher "House of Gucci" spielt Lady Gaga die Ex-Frau des ermordeten Modezaren Maurizio Gucci. Auf dem roten Teppich bei der Premiere in London hat die Schauspielerin und Modeikone mit einem extravaganten Outfit einmal mehr für Aufsehen gesorgt.

Alle Augen auf Lady Gaga: Bei der Premiere ihres neuen Kinofilmes "House of Gucci" am Dienstagabend in London war die Schauspielerin eindeutig der Star auf dem roten Teppich. Der Grund: Die Modeikone stahl mit einem außergewöhnlichen Outfit einmal mehr allen die Show.

Die 35-Jährige trug ein prächtiges, violettes Kleid, das eng um ihren Hals abschloss. Deutlich freizügiger war die bodenlange Robe hingegen untenrum geschnitten. Fast bis zur Hüfte hochgeschlitzt, erlaubte das Kleid freie Sicht auf das Bein der Sängerin - das nur mit einem verführerischen Netzstrapsen bedeckt war. Außerdem gewährte das transparente Kleid auf der Hinterseite tiefe Einblicke. Abgerundet wurde das gewagte Outfit mit hochhackigen, schwarzen Stiefeln.

Mit hochgeschlitztem Bein stahl Lady Gaga auf dem roten Teppich allen die Show - auch Kollege Adam Driver. (Bild: Karwai Tang / WireImage / Getty Images)
Mit hochgeschlitztem Bein stahl Lady Gaga auf dem roten Teppich allen die Show - auch Kollege Adam Driver. (Bild: Karwai Tang / WireImage / Getty Images)

"House of Gucci" startet am 2. Dezember

"House of Gucci" erzählt von der Ermordung des Gucci-Enkels Maurizio Gucci (Adam Driver). Nachdem der seine Ex-Frau Patrizia Reggiani (Lady Gaga) in den 80er-Jahren für eine andere Frau verlassen hatte, heuerte Reggiani einen Auftragskiller an, der Gucci im Jahr 1995 erschoss. Reggiani, die in den 80er-Jahren als italienische Modeikone galt, saß von 1998 bis 2016 für den Auftragsmord an ihrem Ex-Mann im Gefängnis.

"House of Gucci" basiert auf dem Buch "The House of Gucci: A Sensational Story of Murder, Madness, Glamour and Greed" von Sara Gay Forden, das bereits im Jahr 2000 veröffentlicht wurde. Der Thriller von "Alien"-Regisseur Ridley Scott startet am 2. Dezember in den deutschen Kinos.

Mit einem tiefen Ausschnitt machte Lady Gaga einzig Oscargewinner Jared Leto Konkurrenz. (Bild: Stringer / Anadolu Agency via Getty Images)
Mit einem tiefen Ausschnitt machte Lady Gaga einzig Oscargewinner Jared Leto Konkurrenz. (Bild: Stringer / Anadolu Agency via Getty Images)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.