Prenzlauer Berg: Joggerin überfallen: 17-Jähriger stellt sich selbst

Der 17-Jährige soll eine Joggerin im Mauerpark mit einem Ziegelstein niedergeschlagen haben. Ein Richter erließ nun Haftbefehl.

Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung von Bildern des mutmaßlichen Täters haben Polizeibeamte in der Nacht zu Donnerstag gegen 0.45 Uhr in Gesundbrunnen einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 17-Jährige wurde bei seinem Onkel im Hausflur festgenommen, nachdem er sich mittels eines Rechtsanwaltes gestellt hatte", sagte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft, der Berliner Morgenpost. "Zuvor hatte die Polizei die Wohnung, in der er gemeldet ist, durchsucht." Nach Angaben der Staatsanwaltschaft muss der Tatverdächtige spätestens am Freitag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Mehrere Hinweise aus der Bevölkerung hatten die Beamten auf die Spur des 17-Jährigen geführt, bei dem es sich nach erster Einschätzung der Polizei um den Gesuchten handelt. Nähere Angaben zu dem Mann oder die Umstände der Festnahme konnte sie allerdings noch nicht machen. Die Ermittlungen dauern an. Er soll noch im Laufe des Tages vernommen werden.

Der Mann soll am 19. März gegen 21.35 Uhr im Mauerpark eine 40 Jahre alte Joggerin schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Täter habe dabei mit einem Ziegelstein mehrfach auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen und ihre Jacke geraubt. Die 40-Jährige erlitt einen Kieferbruch und Brüche an der Hand.

Auf den Bildern und im Video ist zu sehen, dass die rechte Hand des Gesuchten bandagiert ist. In der linken hält der Mann ein Smartphone. Wie die Polizei der Berliner Morgenpost auf Anfrage sagte, wurde das Video nach der Tat in einem Handyladen...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen