PK-Liveticker zum Nachlesen - Ancelotti: "Neuer und Müller sind gegen Real bereit"

AZ

Der Bayern-Trainer spricht in der PK über die Partie gegen Dortmund, aber auch über das anstehende Real-Spiel. Für den Italiener steht fest: Bayern braucht gegen den BVB das beste Team. Hier gibts die Bayern-PK zum Nachlesen.

München - Am Dienstag kassierte der FC Bayern zum Auftakt der heißen April-Wochen eine Niederlage gegen die TSG aus Hoffenheim. Trotzdem haben die Münchner weiterhin zehn Punkte Vorsprung auf RB Leipzig und könnten gar schon zu Ostern Meister werden. Dazu wäre allerdings ein Sieg gegen Borussia Dortmund von Nöten.

Am Mittwoch kommt es zum Champions League Viertelfinale gegen Real Madrid, auch deshalb ist das Spitzenspiel gegen BVB die ideale Vorbereitung. Außerdem hat Carlo Ancelotti mit dem Team aus dem Ruhrgebiet noch eine Rechnung offen. Gegen Dortmund gab es im Hinspiel die erste Niederlage in der Bundesliga für den Italiener.

Borussia Dortmund liegt aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Einen Punkt hinter Hoffenheim. Das Ziel wäre die direkte Champions-League-Qualifikation, die nur die ersten drei Plätze sicher haben. Im Fokus des Bayern-Spieles liegt besonders Pierre Emerick Aubameyang, der zuletzt nicht nur mit Treffern und Vorlagen auf sich aufmerksam machte.

Thomas Müller und Manuel Neuer werden gegen den BVB fehlen, sind aber gegen Real dabei. Dazu benötigt Bayern gegen Dortmund die beste Mannschaft und Ancelotti verzichtet auf große Überraschungen. Die Spieler die gegen Hoffenheim nicht spielten, werden ins Team zurückkehren. Hier gibts die PK zum Nachlesen:

13:44 Uhr: Kernaussagen: Ancelotti ergänzte nochmals, dass Thomas Müller und Manuel Neuer zur Verfügung stehen werden. Sie werden wahrscheinlich am Sonntag wieder mit dem Team trainieren. Dazu steht Douglas Costa morgen im Kader und Jerome Boateng wird gegen Dortmund in der Startelf stehen. Der Innenverteidiger, der morgen nicht spielt (Hummels,Martinez) wird gegen Real sicher in der ersten Elf stehen.

13:43 Uhr: Das war es mit der Pressekonferenz. Ancelotti entschuldigt sich nochmals für die Verspätung und verabschiedet sich.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen