Primitiver Sprengsatz gefunden: Norwegen erhöht Terrorwarnstufe für zwei Monate

Die Polizei nahm einen 17-jährigen Russen fest.

Nach dem Fund eines „primitiven Sprengsatzes“ in Oslo hat Norwegen die Terrorwarnstufe für zwei Monate erhöht. Ein Anschlag sei nun eher „wahrscheinlich“ als „möglich“, teilte der Inlandsgeheimdienst PST am Sonntagabend mit. Die Polizei hatte den verdächtigen Gegenstand in der Nacht zerstört. Sie nahm einen 17-jährigen Russen fest.

Sprengstoffexperten hatten den Gegenstand, der nach PST-Angaben nur eine begrenzte Zerstörungskraft hatte, in der Nacht zu Sonntag kontrolliert gesprengt. Nach dem Fund waren Teile des...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen