Prinz Andrew legt wegen Epstein-Interview öffentliche Aufgaben nieder

Nach dem umstrittenen Fernsehinterview von Prinz Andrew zu den gegen ihn erhobenen Missbrauchsvorwürfen in der Epstein-Affäre legt der Sohn von Großbritanniens Königin Elizabeth II. seine öffentlichen Aufgaben bis auf weiteres nieder. Er habe "Ihre Majestät gebeten, auf absehbare Zeit von öffentlichen Aufgaben zurücktreten zu dürfen", erklärte Prinz Andrew am Mittwochabend. Die Queen habe dem Anliegen zugestimmt.