Prinz Charles auf Reisen: Toilettensitz als ständiger Begleiter

Prinz Charles packt seinen Koffer und nimmt mit: seinen persönlichen Toilettensitz. Das geht aus dem Buch “Rebel Prince: The Power, Passion and Defiance of Prince Charles” hervor, das der investigative britische Journalist Tom Bower geschrieben hat.

Bei der Recherche zu “Rebel Prince: The Power, Passion and Defiance of Prince Charles” erforschte der Journalist Tom Bower das Leben von Prinz Charles. Das Buch soll am 22. März 2018 veröffentlicht werden, doch schon jetzt liegt es der “Daily Mail” vor, die daraus zitiert.

Um sich wohlzufühlen, braucht Prinz Charles auf Reisen viele persönliche Gegenstände. (Bild-Copyright: Matt Dunham, Pool/AP Photo)

In dem Werk steht demzufolge geschrieben, dass ein Kurztrip zu einem Freund von Prinz Charles ziemlich ausartete. Bereits Tage vor der Ankunft sollen Angestellte des Thronfolgers angereist sein, samt eines Lastwagens, in dem zahlreiche persönliche Gegenstände verladen waren.

Er enthielt neben dem orthopädischen Bett von Prinz Charles und Camilla, edler Leinenbettwäsche, teurem Whisky und dem bevorzugten Mineralwasser des Royals auch Charles’ eigene Klobrille.

Lesen Sie auch: Prinz Charles’ Geheimnis einer glücklichen Ehe

Offensichtlich ist dieser materielle und personelle Aufwand keine Ausnahme. Wie das Nachrichtenportal weiter berichtet, soll Prinz Charles auf jeder Reise mehrere Angestellte mit sich bringen: einen Butler, einen Koch, zwei Kammerdiener, einen Privat-Sekretär und mehrere Leibwächter.

Der Gastgeber soll vom Verhalten seines royalen Gastes nicht so begeistert gewesen sein. Das Nachrichtenportal gibt an, dass er Prinz Charles nie wieder eingeladen habe.

Welchen aufregenden Besuch Prinz Charles erst kürzlich empfing, lesen Sie hier. 

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen