Prinz Harry zeigt sich erstmals seit Rückzugsankündigung in der Öffentlichkeit

Prinz Harry bei der Auslosung des Rugby-Weltcups

Eine Woche nach der überraschenden Rückzugsankündigung von Prinz Harry und seiner Frau Meghan ist der 35-Jährige erstmals wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten. Der Prinz wirkte am Donnerstag bei der Auslosung der Spiele für die Rugby-Weltmeisterschaft 2021 entspannt und zu Scherzen aufgelegt. Die Veranstaltung im Buckingham-Palast war schon lange vor der Rückzugsankündigung geplant worden.

"Das ist keine Koch-Sendung", sagte Harry lächelnd, nachdem er die Bälle mit den Namen der Teilnehmer-Mannschaften in einer Schüssel gemischt hatte. Zuvor hatte er Kinder, die im Garten des Palastes Rugby spielen durften, scherzhaft gewarnt: "Passt auf den Rasen auf, okay? Sonst bekomme ich Ärger."

Der Auftritt am Donnerstag könnte Harrys letzter öffentlicher Termin in Großbritannien sein, bevor er zu seiner Frau und Sohn Archie nach Kanada fliegt. In den kommenden Tagen sind laut britischen Presseberichten weitere Beratungen zur Zukunft von Harry und Meghan geplant.

Harry und Meghan hatten am Mittwoch vergangener Woche überraschend verkündet, dass sie sich weitgehend von ihren royalen Verpflichtungen zurückziehen und finanziell unabhängig werden wollen. Ihre Zeit wollen sie künftig zwischen dem Vereinigten Königreich und Kanada aufteilen. Am Montag fand dazu ein Krisengipfel der britischen Königsfamilie auf dem Landsitz Sandringham statt.

Die Queen erklärte anschließend, sie unterstütze "voll und ganz" den Wunsch des Paares, "ein neues Leben als junge Familie aufzubauen". Sie verwies aber auf die noch notwendige Klärung "komplexer" Fragen in den kommenden Tagen.