Prinz William und Herzogin Kate: So sieht ihr neues Zuhause aus

Die Cambridges ziehen mit ihren Kindern im Sommer nach Windsor um. (Bild: imago/i Images)
Die Cambridges ziehen mit ihren Kindern im Sommer nach Windsor um. (Bild: imago/i Images)

Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) verlassen den Kensington Palast und wagen mit ihren drei Kindern im Sommer den Umzug nach Windsor. Nur wenige Gehminuten von Schloss Windsor, zieht die fünfköpfige Familie in das Adelaide Cottage ein. Der Londoner Palast soll das Zuhause ihrer Büros bleiben.

Darum ziehen William und Kate nach Windsor um

Einerseits können die Cambridges durch den Umzug Queen Elizabeth II. (96) näher sein. Die Monarchin hatte ihren Hauptwohnsitz kürzlich dauerhaft in die Grafschaft Berkshire verlegt. Auch ermöglicht der Wohnortwechsel Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4) ab dem neuen Schuljahr gemeinsam eine örtliche Schule zu besuchen. Außerdem streben die Cambridges laut "Majesty Magazine"-Chefredakteurin Ingrid Seward einen etwas "ländlicheren" Lebensstil an. Im Gegensatz zum Kensington Palast bietet Windsor mehr als genug Freiraum zum Spielen für die Kinder sowie für ausgiebige Spaziergänge mit ihrem Hund.

"Kate und William wollten in ein 'bescheidenes' Zuhause ziehen, um ihr neues Leben in Windsor zu beginnen", zitiert "The Sun" Seward. Adelaide Cottage sei die perfekte Bleibe: nur vier Schlafzimmer und somit auch kein Platz für im Haushalt lebende Angestellte. "Sie wollten nichts zu Protziges oder etwas, das eine aufwendige Renovierung oder Sicherheitsleute braucht, um dem Steuerzahler nicht zulasten zu fallen", so der Insider.

So sieht das neue Zuhause der Cambridges aus

Das Adelaide Cottage blickt auf eine spannende Geschichte zurück: Ursprünglich wurde es 1831 für Königin Adelaide von Sachsen-Meiningen (1792-1849), die Ehefrau des Königs Wilhelm IV. (1765-1937), erbaut. Zu Lebzeiten war es eines der Lieblingshäuser von Königin Victoria (1819-1901). Sie soll dort regelmäßig gefrühstückt haben. Der letzte dauerhafte Bewohner des Hauses war Peter Townsend (1914-1995), auch bekannt als Liebhaber der Queen-Schwester Prinzessin Margaret (1930-2002).

Anschließend wurde das Haus als Schlafplatz für Angestellte und Gäste genutzt, 2015 erhielt es eine Generalüberholung. Zwar ist das Adelaide Cottage vergleichsweise "prunklos", dennoch trumpft es laut "Daily Mail" mit Mobiliar wie einem griechisch-ägyptischen Marmor-Kamin auf. Das Hauptschlafzimmer hat eine gewölbte Decke mit vergoldeten Delfinen sowie Seilornamenten aus der königlichen Royal-George-Yacht. Hinzu kommen sieben bewachte Ein- und Ausgänge zum Schloss Windsor, sodass die Familie relativ unauffällig hin- und herlaufen kann.

Durch den Umzug werden William, Kate und die Kinder nicht nur der Queen näher sein, sondern auch den Eltern der Herzogin. Carole (67) und Michael Middleton (72) leben nur eine rund 45-minütige Autofahrt entfernt im Dorf Bucklebury.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.