Prinzessin Alexia macht ihren Schulabschluss in Wales

(cos/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Prinzessin Alexia verlässt ihr Elternhaus. (Bild: RVD - Martijn Beekman)
Prinzessin Alexia verlässt ihr Elternhaus. (Bild: RVD - Martijn Beekman)

Für Prinzessin Alexia (15) beginnt ein neues Kapitel. Die zweitälteste Tochter von König Willem-Alexander (53) und Máxima der Niederlande (49) wird nach dem Sommer ihre Heimat verlassen, um im weit entfernten Wales, Großbritannien, ihre schulische Ausbildung fortzuführen. Das gab der Königspalast am Dienstag offiziell bei Instagram bekannt. Die 15-Jährige werde demnach Schülerin des United World College (UWC) of the Atlantic, dessen Einrichtungen länderübergreifend als renommierte Eliteschulen gelten.

Wie der Palast mitteilte, strebe Prinzessin Alexia in Großbritannien das sogenannte International Baccalaureate an, ein weltweit anerkanntes Abitur. Mit diesem Vorhaben steht die Niederländerin nicht allein da. Auch Prinzessin Leonor (15), Tochter des spanischen Königspaares Felipe VI. (53) und Letizia (48), hat sich jüngst für einen Umzug in die Gemeinde Llantwit Major in Wales entschieden. Sie soll bereits im Sommer mit dem Unterricht vor Ort beginnen und das International Baccalaureate nach zwei Jahren in der Tasche haben.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.