Prinzessin Beatrice: Diese große Rolle übernimmt sie jetzt

Prinzessin Beatrice mit Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi. (Bild: imago/Paul Marriott)
Prinzessin Beatrice mit Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi. (Bild: imago/Paul Marriott)

Prinzessin Beatrice (34) fällt nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (1926-2022) eine neue wichtige Rolle in der britischen Monarchie zu. Als Staatsrätin darf sie offiziell König Charles III. (73) vertreten. Das Amt erhält sie durch ihren neuen Platz in der Thronfolge.

Staatsräte sind in Großbritannien der Ehepartner des Monarchen und die ersten vier Personen in der Thronfolge, die mindestens 21 Jahre alt sind. Nach dem Tod der Queen sind damit nun Queen Consort Camilla (75), Prinz William (40), Prinz Harry (37), Prinz Andrew (62) und Prinzessin Beatrice Staatsräte. Der König kann bestimmte Amtsgeschäfte an sie delegieren, wenn er beispielsweise im Ausland oder erkrankt ist. Ihre Dienste waren in der Vergangenheit allerdings selten gefragt.

Das ist die Thronfolge

Mit Prinz Harry und Prinz Andrew stehen zudem zwei Personen auf der Liste, die keine offiziellen Aufgaben für das Königshaus mehr wahrnehmen. Harry ist zusammen mit seiner Frau, Herzogin Meghan (41), 2020 als Senior Royal zurückgetreten und lebt in den USA. Prinz Andrew musste sich aufgrund seiner Verstrickungen in den Epstein-Skandal weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

Prinzessin Beatrice, die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson (62), steht offiziell an Platz neun der Thronfolge. Da die Kinder von Thronfolger Prinz William, Prinz George (9), Prinzessin Charlotte (7) und Prinz Louis (4), sowie Prinz Harrys Kinder, Archie (3) und Lilibet (1), noch zu jung sind, ist sie nun Staatsrätin.