Tage für Geimpfte und für Ungeimpfte?: Miniaturwunderland regt Diskussion an

·Lesedauer: 1 Min.

Eintritt ins Hamburger „Miniatur Wunderland“ („MiWuLa“) nur noch für Geimpfte? Seit Wochen gibt es Diskussionen über Privilegien für Menschen, die bereits gegen das Corona-Virus geimpft wurden. Das durch die Krise getroffene „MiWuLa“ hat jetzt einen Kompromiss vorgeschlagen – und fragt seine Facebook-Fans nach ihrer Meinung. Im Corona-Lockdown wollen alle so schnell wie möglich ihr altes Leben zurückbekommen. Wenn es nach einigen Politikern und Kulturschaffenden geht, könnte dieser Wunsch für Geimpfte schneller wahr werden als für andere: Sie könnten früher Zugang zu Kinos, Reisen, Konzerten und Museen bekommen. Erst vor wenigen Tagen heizte der Vorstoß des Ticketverkäufers CTS Eventim die Debatte an: Das Unternehmen plant, die Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen. Corona: „Miniatur Wunderland“ schlägt Wechselmodell vor Eine solche „Impfpflicht durch die Hintertür“ ist für die drei Inhaber des Hamburger „Miniatur Wunderlandes“ Frederik und Gerrit Braun sowie Stephan Hertz...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo