"Promi Big Brother": Playmate des Jahrhunderts zieht ein

·Lesedauer: 3 Min.
Playmate des Jahrhunderts auf Weltraumabenteuer: Gitta Saxx zieht bei "Promi Big Brother ein". (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)
Playmate des Jahrhunderts auf Weltraumabenteuer: Gitta Saxx zieht bei "Promi Big Brother ein". (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)

Unter den vier neuen Namen, die am Montag bei "Promi Big Brother" einziehen, ist Gitta Saxx wohl der größte. Schließlich handelt es sich bei ihr um das Playmate des Jahrhunderts. Außerdem dabei: Ein Topmodel, ein "Superhändler" und eine aufstrebende Influencerin.

Der erste sagte schon "Tschüss", doch vier neue Mitbewohnerinnen und Mitbewohner stehen in den Startlöchern: Nachdem Daniel Kreibich bei "Promi Big Brother" (Montag, 9. August, 20.15 Uhr, SAT.1) nach nur einer Folge freiwillig das Handtuch warf, kündigte SAT.1 am Montag bereits vier neue Stars an, die live in die muffigen Raumstation oder auf den luxuriösen "Big Planet" ziehen werden. Bei den neuen Promis handelt es sich demnach um Jahrhundert-Playmate Gitta Saxx, Topmodel und Mode-Unternehmer Papis Loveday, "Superhändler" Paco Steinbeck sowie Influencerin Payton Ramolla - somit ist das Teilnehmerfeld komplett.

Gitta Saxx' Name ist eng mit dem Männermagazin "Playboy" verwoben, schließlich wurde sie bereits zum Playmate des Jahres und seit 2000 gar zum Playmate des Jahrhunderts gekürt. Allerdings ist sie auch als Beauty-Expertin, Testimonial, Autorin und DJane tätig. "Ich gehe einfach nur total dankbar in das Format", erklärt die 56-Jährige. Für den Live-Einzug hat sie extra abgespeckt. "Ich habe ein bisschen abgenommen, den Lockdown-Speck von zehn Kilo bin ich wieder los." Schließlich gilt es, einen Ruf zu verteidigen. "Als Playmate des Jahrhunderts will ich ja ordentlich auftreten." Reality-Erfahrung ist bereits vorhanden, 2011 nahm sie an der fünften Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil.

Ein weiterer neuer Mitbewohner ist Topmodel Papis Loveday, der unter anderem bei "Germany's Next Topmodel" als Laufsteg-Coach tätig war. (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)
Ein weiterer neuer Mitbewohner ist Topmodel Papis Loveday, der unter anderem bei "Germany's Next Topmodel" als Laufsteg-Coach tätig war. (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)

Papis Loveday: "Ich liebe es, mit anderen Menschen zusammenzuwohnen"

Fans von "Germany's Next Topmodel" dürften mit Papis Loveday vertraut sein, dort war das 44-jährige Topmodel als Laufsteg-Coach tätig. Zudem moderierte er "Austria's Next Topmodel" und trat bei "Switzerland's Next Topmodel" als Juror auf. Der gebürtige Senegalese selbst wurde während seines Studiums in Paris entdeckt. Auch durch sein Engagement sorgte Loveday für Aufmerksamkeit: 2020 hielt er eine Anti-Rassismus-Rede auf dem Münchner Königsplatz. Mit engem Raum bei "Promi Big Brother" kommt er nach eigener Aussage gut klar. "Ich komme aus einer großen Familie und ich liebe es, mit anderen Menschen zusammenzuwohnen. Wir waren 26 Kinder."

Zwei Werke des Malers Peter Rubens verkaufte Paco Steinbeck zu einem Millionenbetrag und erlangte so Bekanntheit in der Kunst- und Antiquitätenbranche. Als "Superhändler" tritt er im gleichnamigen Format auf. Gibt es Parallelen zwischen dem Handel und "Promi Big Brother"? "Man muss sein Gegenüber lesen können. Bei meinen Verhandlungen gelingt mir das meistens, aber ich weiß natürlich nicht, ob mir das auch bei meinen Mitbewohner:innen gelingt", so der 46-jährige Deutsch-Spanier.

Beim letzten neuen Mitbewohner handelt es sich um Payton Ramolla, die mit Turn-Videos als Influencerin durchstartete. Inzwischen hat sie 660.000 Follower auf Instagram. Außerdem trat die 21-Jährige in der Joyn-Serie "Das Internat" auf und blamierte sich in der RTL-Show "Pocher vs Influencer", weil sie Virologe Christian Drosten nicht kannte. "Wenn ich mein Handy habe, bin ich schon glücklich", gesteht Ramolla - darauf wird sie bei PBB allerdings verzichten müssen.

"Ich will keine Prinzessin, ich will eine Königin." "Superhändler" Paco Steinbeck hat als Dauersingle hohe Ansprüche. (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)
"Ich will keine Prinzessin, ich will eine Königin." "Superhändler" Paco Steinbeck hat als Dauersingle hohe Ansprüche. (Bild: SAT.1 / Marc Rehbeck)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.