Promi-Swifties: Prinz William und andere Stars tanzen zu Taylor Swift

Prinz William (42) gehörte zu den Zehntausenden, die am Freitag (21. Juni) das erste von acht Konzerten von Taylor Swift (34) im Londoner Wembley Stadion besuchten. Der britische Königssohn brachte seine beiden ältesten Kinder George (10) und Charlotte (9) mit.

Prinz William ließ die Hüfte wackeln

Der Blaublüter weilte natürlich nicht unter den Untertanen seines Vaters, sondern konnte von einem VIP-Zelt miterleben, wie TayTay ihren Fans einheizte. Dort wurde er auch gesichtet, wie er zu 'Shake it Off' seine Hüfte wackeln ließ. Die 'Daily Mail' spottete über die königlichen Dad-Dance-Moves und zeigte das Video, das mittlerweile um die Welt ging. Aber dafür konnte der dreifache Vater später damit angeben, dass ihm der Superstar zum Geburtstag gratulierte. Zu einem Selfie mit dem royalen Dreigespann und ihrem Freund Travis Kelce schrieb die Amerikanerin "Happy Bday M8! (Herzlichen Glückwunsch, Kumpel). Die Londoner Shows haben einen großartigen Start hingelegt."

Weitere prominente Swifties

Prinz William, der auch ein Foto von sich und Taylor Swift auf seinem offiziellen Social-Media-Kanal mit dem Satz "Danke @‌taylorswift für einen tollen Abend!" postete, war natürlich nicht der einzige Promi, der sich am Wochenende in Wembley blicken ließ. Tom Cruise, der nicht an der Abschlussfeier der Highschool seiner Tochter Suri teilnahm, wurde gesehen, wie er im Stadion mit anderen Fans Freundschaftsarmbänder austauschte. Paul McCartney tanzte zur Verzückung seiner Umgebung ebenfalls ein bisschen. Hugh Grant, der seine achtjährige Tochter begleitete, mümmelte im VIP-Zelt an Karotten. Phoebe Waller-Bridge tanzte mit ihrem 'Fleabag'-Kollegen Andrew Scott.

Letztere gehörten auch zu den Glücklichen, die am Sonntag etwas ganz Besonderes auf der Bühne erleben konnten. Im schwarzen Anzug und Zylinder trug Travis Kelce seine Angebetete auf die Bühne und es gab kein Halten mehr unter den Fans, die aus dem Kreischen nicht mehr herauskamen. Das hat Prinz William dann leider verpasst.

Bild: Cover Images