Protest gegen Sternbrücken-Pläne: Jetzt schaltet sich auch Jan Delay ein

·Lesedauer: 1 Min.

Prominente Unterstützung für die „Initiative Sternbrücke“, die sich für den Erhalt der bekannten Brücke einsetzt: Hamburgs HipHop-Urgestein Jan Delay spricht sich offensiv gegen die Bahn-Pläne rund um die Monster-Brücke in Altona aus. Erst Anfang November stellte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) klar: Die Sternbrücke wird abgerissen, der Monster-Brücken-Neubau soll kommen. 125 Millionen Euro werden dafür in die Hand genommen, rund 100 Meter Länge und über 20 Meter Höhe soll die neue Brücke am Ende messen. Hamburg: Jan Delay setzt sich für Erhalt der Sternbrücke ein Doch der Widerstand gegen die Neubaupläne bleibt. Nun schaltet sich auch Musiker Jan Delay ein. In einem Facebook-Video der „Initiative Sternbrücke“ hält er sein Plattencover von „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“ in der Hand,...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo