Protest an der Max-Brauer-Schule : Schüler vergraulen AfD-Politiker – Polizei rückt an

Keinen Bock auf die AfD! Anstatt im Unterricht zu sitzen, versammelten sich am Donnerstagmorgen um die 100 Schüler der Max-Brauer-Schule, um gemeinsam zu protestieren. Bei einer Info-Veranstaltung sollte auch Alexander Wolf, Fraktionsvorsitzende der AfD-Bürgerschaftsfraktion, auftreten – doch der Schüler-Protest vergraulte den ungebetenen Gast ziemlich schnell. 

Bei einer Veranstaltung der Reihe „Dialog P" sollten am Donnerstagmorgen Abgeordnete aller Hamburger Fraktionen mit Schülern der Stadtteilschule in der Aula des Schulstandorts Bei der Paul-Gerhardt-Kirche (Bahrenfeld) ins Gespräch kommen. 

Nur wenige Wochen vor der Bürgerschaftswahl eigentlich keine schlechte Idee, aber: Auf den AfD-Mann hatten die Jugendlichen keinen Bock. 

Max-Brauer-Schule in Hamburg: Schüler gegen AfD-Mann

Es hingen nicht nur überall auf dem Schulgelände Poster mit dem Satz...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo