Protest vor Militärgefängnis in Venezuela: “Freiheit für López!”

Tausende Demonstranten sind zu einem Gefängnis außerhalb der venezolanischen Hauptstadt Caracas marschiert, um die Freilassung von Aktivisten zu fordern.

Der Oppositionsführer Leopoldo López ist seit knapp drei Jahren in dem Militärgefängnis “Ramo Verde” inhaftiert. Er hatte an Demonstrationen gegen Präsident Nicolas Maduro teilgenommen.

Seine Frau Lilian Tintori sagte:

Leopoldo ist in Isolationshaft, wir dürfen ihn nicht besuchen. Sie sagen uns nicht, wann wir ihn wieder besuchen können. Wir haben einen Monat lang nichts von ihm gehört. Seine Anwälte sind jeden Tag hingegangen, aber sie wurde nicht hineingelassen. Leopoldo wird von Nicolas Maduros Regime festgehalten, vom Militär.

En una marcha de más de 15 kilómetros, todos los altos mirandinos nos unimos hasta Ramo Verde,donde están 30 presos políticos. Libertad YA! pic.twitter.com/MZQBk7TSU7— María Corina Machado (@MariaCorinaYA) 28. April 2017

More than a month Leopoldo Lopez has been isolated in military prison. Not even allowed a phone call. #HumanRights hrw HRF amnesty CBC pic.twitter.com/AQNuwSCWcA— Michael Welling (@WellingMichael) 24. April 2017

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert die sofortige Freilassung von López.

Maduro sagte zuletzt, alle, die hinter Gittern seien, hätten Verbrechen begangen. López sei ein Hitzkopf, der einen Putsch geplant habe.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen