Proteste im Iran gegen Erhöhung der Spritpreise

Im Iran ist es nach der Erhöhung der Spritpreise durch die Regierung in mehreren Städten zu Protesten gekommen. In Sirdschan im Zentrum des Landes griffen Demonstranten am Freitagabend ein Lagerhaus mit Benzinvorräten an und versuchten es in Brand zu stecken, wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Samstag berichtete. Die Polizei habe dies jedoch verhindert. Auch in weiteren Städten kam es Irna zufolge zu "vereinzelten" Protesten. Dabei blockierten die Protestierenden meistens die Straßen, bis Mitternacht waren die Demonstrationen beendet.