Provokantes Foto eines schwarzen Künstlers sorgt für Diskussionen

Bennie Rose kreiert einige der tiefsinnigsten Bilder, die man auf Instagram sieht. (Bild: Instagram/bennierose)

Von Kim Kardashians „Bo Derek”-Zöpfen bis zu Influencern, die sich für Veränderungen in der Modebranche einsetzen – ohne Frage machen einige sozial relevante Themen in den sozialen Medien die Runde. Ein weiterer Fall, der für einige Aufregung gesorgt hat: Ein aktuelles Foto von nackten farbigen Frauen, die ihre Hände in Richtung einer weißen Frau im Zentrum ausgestreckt haben.

WARNUNG: Manche der folgenden Bilder sind sehr explizit.

Fotograf Bennie Rose hat sich mit anregenden Bildern einen Namen gemacht, die er online teilt, und sein aktuellstes Foto hat nicht nur Hunderttausende Likes erhalten, sondern auch über 500 Kommentare. Viele Leute sind verwirrt, was die tatsächliche Botschaft von Roses Foto ist, während andere ihr Unbehagen darüber ausdrückten, dass eine weiße Frau als „überlegen“ dargestellt wird.

Ein User schrieb auf Instagram: „Schwarze Kunst soll einem Aufwind geben und nicht das Gefühl von Hoffnungslosigkeit… nach allem, was wir durchgemacht haben, ist dies nicht das Bild, das ich sehen wollte.“


„Erst einmal dachte ich daran, wie viel Glück wir haben, dass wir von bedingungsloser Liebe und Unterstützung umgeben sind“, schrieb Yoga- und Meditationslehrerin Mila K. „Klar, als schwarze Frau bin ich von Leuten, die nicht so aussehen wie ich, sowohl von Männern als auch Frauen, übergangen worden. Für mich fühlte sich das so an, dass viele von uns selbstlos leben, damit andere ihre Leere als erfüllt wahrnehmen. Deshalb sehe ich diejenigen, die rund um die weiße Frau sind, nicht als negativ, sondern als farbiges Mitgefühl, das so natürlich ist, dass es die nackte Wahrheit ist.“

Yahoo Lifestyle kontaktierte Rose, um zu erfahren, was genau die Idee für seine aktuellste Arbeit war und überraschenderweise gab er zu, dass die Idee gar nicht von ihm selbst stammte. „Bevor alle vorbeikamen, hatte ich eine Idee“, sagte er. „Ich dachte, wir könnten insgesamt nur drei hellhäutige Frauen haben. Aber wir müssen etwas damit tun.“

Er fuhr fort: „Aber was letztendlich passierte, war, dass wir nur eine hellhäutige Person hatten und alle anderen dunkler waren und dann hatten die Models die Idee. Es war wie: ‚Oh, weißt du, was eine gute Idee wäre? Wie wäre es, wenn wir Folgendes machen?‘ Und ich sagte nur ‚Oh natürlich, lasst uns das machen.‘“

Zur tieferen Bedeutung des Porträts sagte Rose einfach nur: „Es gibt keine Hintergrundgeschichte.“ Er glaubt, die Bedeutung liegt darin, wie die Leute darauf reagieren. Es zwingt Menschen zu Gefühlen und darin liegt die Kunst. Es ist eine Wahrheit und ein Pantheon der Perspektive der Gesellschaft.“

Tatsächlich war der 24-jährige Fotograf ganz und gar nicht schockiert, dass sein Foto für Wirbel sorgte. „Wir wussten, dass das passieren würde“, sagte er. „Meine Freundin hatte mich zur Seite genommen und meinte nur: ‚Bist du sicher, dass du dieses Bild machen willst?‘ Ich sagte: ‚Verdammt ja. Es ist genial. Es ist ein geniales Bild.‘“


Ausverkauft. Danke.
Model @danndy_lionn

Rose ist autodidaktischer Fotograf und holt sich die Inspiration für seine ungewöhnlichen Bilder häufig vom Subjekt oder der Person, die er fotografiert. Viele seiner Bilder sind inspirierend und es gibt andere, die negative Reaktionen hervorrufen – es wurden schon Bilder von ihm auf Instagram gemeldet und entfernt. Dies ist bereits das dritte Mal, dass er einen neuen Account anlegen musste, und dieses Mal schaffte er es auf über 80.000 Follower zu bekommen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass solch ein Foto in den sozialen Medien gepostet wurde und Leute verwirrte. 2017 löste ein Foto von fünf schwarzen Frauen mit unterschiedlichen Teintfarben eine Debatte darüber aus, warum das Model mit heller Hautfarbe vorne und im Zentrum platziert wurde und die Gruppe der dunkelhäutigeren Models um sie herum. Der Fotograf erklärte, dass er „sie nicht in die Mitte gestellt hatte, weil ihre Hautfarbe besser sei. Er hatte sie in der Mitte platziert, weil er „wollte, dass sie heraussticht und ich wollte, dass sie heraussticht, weil ihre Farbe so anders war.“

Rose verriet, dass es noch mehr Aufnahmen des kontroversen Fotoshoots gibt, der von den Leuten mit gemischten Gefühlen wahrgenommen wurde. Er hat sich gegenüber niemandem dazu öffentlich geäußert und will es nicht zulassen, dass sich das Internet seinem kontinuierlichen Schaffensprozess in den Weg stellt. „Es ist einfach so, wenn ich etwas sehe, mache ich ein Bild davon – es liegt an Ihnen herauszufinden, was was ist“, sagt er. Während wir nicht wissen, welches Bild Rose als nächstes veröffentlicht, können Sie fest damit rechnen, dass es definitiv ein weiterer Blickfang sein wird.

In der Zwischenzeit können Sie Roses weitere provokante Bilder bestaunen – Bilder, die Sie wahrscheinlich zuvor noch nicht gesehen haben.


Sich selbst zu lieben ist wichtig. Wir sind alle 1.


*ZENSIERT. KEINE NOTWENDIGKEIT, DIESEN POST ZU MELDEN ODER ZU LÖSCHEN*Ich habe noch ein paar freie Plätze in San Diego. Kontaktiert mich, wenn ihr einen buchen wollt


Profit. Ein schöner Profit.


Seht euch meinen Bauch an.


Wen soll ich fotografieren? Wer würde gerne fotografiert werden?

Jacqueline Laurean Yates

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen