Prozess in Berlin: Nach Angriff mit abgebrochener Flasche: Angeklagter schweigt

Der Angeklagte hatte erklärt, er habe den Jungen nicht verletzen wollen. Der Schüler erlitt eine schwere Schnittwunde.

Weil er mit einer abgebrochenen Flasche drei Mal Männer angegriffen und schwer verletzt haben soll, steht ein 62-Jähriger derzeit in Berlin vor Gericht. Dem Angeklagten wird unter anderem versuchter Totschlag zur Last gelegt. Er schweigt zu den Vorfällen. In einem Fall soll er mit einer Flasche auf den Kopf eines 34-Jährigen geschlagen haben. Weitere Stiche in Richtung Kopf hat das Opfer den Ermittlungen zufolge mit Händen und Armen abwehren können. Der Verteidiger sagte zu Prozessbeginn am Mittwoch, sein Mandant widerrufe frühere Angaben bei der Polizei.

Das erste Opfer des 62-Jährigen soll am 3. Oktober 2016 ein 61 Jahre alter Passant in de...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen