Prozess gegen Sporttrainer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in Stuttgart

Justitia (AFP/INA FASSBENDER) (INA FASSBENDER)

Weil er mehrere Kinder teilweise schwer sexuell missbraucht haben soll, muss sich seit Mittwoch ein Handballtrainer vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Die Anklage wirft dem Mann vor, zwischen 2006 und 2021 Kinder und Jugendliche in 566 Fällen sexuell missbraucht zu haben. Er soll als Trainer eines Sportvereins in Fellbach in Kontakt mit seinen Opfern gekommen sein.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers werden dem Mann zudem sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen sowie der Besitz von Kinder- und Jugendpornografie in einem Fall vorgeworfen. Über seinen Anwalt räumte der 53-Jährige die Vorwürfe ein. Bis Anfang Juni sind noch sechs weitere Prozesstermine angesetzt.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.