Prozess um von Balkon gestoßene Kinder in Saarbrücken begonnen

Vor dem Landgericht Saarbrücken hat am Mittwoch der Mordprozess um zwei von einem Balkon gestoßene Kinder begonnen. Die Anklage wirft der Mutter aus dem hessischen Sulzbach vor, im Juli in Saarbrücken ihre beiden Kinder von einem Balkon in fünf Metern Höhe gestoßen zu haben, um sie zu töten. Eine Dreijährige starb, ihre einjährige Schwester blieb weitgehend unverletzt.

Anschließend soll sich die Frau selbst in die Tiefe gestürzt haben. Sie wurde schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Frau zum Tatzeitpunkt wegen einer psychischen Erkrankung schuldunfähig war. Aus diesem Grund will sie die Unterbringung der Frau in einem psychiatrischen Krankenhaus erreichen. Bis Ende Januar sind noch zwei weitere Termine angesetzt.

ald/cfm