Prozess um Dreifachmord von Starnberg beginnt in München

·Lesedauer: 1 Min.
Hochsicherheitsgerichtssaal in München-Stadelheim

Vor dem Landgericht München II beginnt am Montag (09.15 Uhr) der Prozess um den Dreifachmord von Starnberg. Angeklagt sind zwei junge Männer wegen Mordes. Der mutmaßliche Haupttäter Maximilian B. soll einen Freund und dessen Eltern erschossen haben. Der zweite Angeklagte Samuel V. soll von dem Plan, den Freund zu töten, gewusst und B. zum Tatort gebracht und wieder abgeholt haben.

Beide sollen geplant haben, der Familie Waffen zu stehlen und sie dann zu verkaufen. B. soll den Tatort so inszeniert haben, dass es zunächst aussah, als habe der Freund die Eltern und sich selbst getötet. Den beiden Angeklagten wird außerdem vorgeworfen, zusammen einen Supermarkt überfallen zu haben. B. soll allein noch einen weiteren Laden überfallen haben. Bis Januar sind mehr als 50 Verhandlungstage angesetzt.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.