Prozess um Giftanschlag an Technischer Universität Darmstadt beginnt

Mehr als ein Jahr nach dem Giftanschlag an der Technischen Universität Darmstadt beginnt am Dienstag (09.00 Uhr) der Prozess gegen eine 33-Jährige. Der Angeklagten wird in dem Sicherungsverfahren vor dem Landgericht Darmstadt versuchter Mord im Zustand der Schuldunfähigkeit vorgeworfen. Es wird über eine Unterbringung der Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus verhandelt.

Die Angeklagte aus Mainz soll im August 2021 Lebensmittel in verschiedenen Räumen der Hochschule mit Chemikalien versetzt haben. Sieben Menschen wurden dadurch verletzt, ein Mann schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Mehr als sieben Monate nach der Tat wurde die Frau im März gefasst. Die Beschuldigte soll zur Tatzeit krankheitsbedingt schuldunfähig gewesen sein. Sie befindet sich bereits in einem psychiatrischen Krankenhaus. Für den Prozess sind Termine bis mindestens Februar angesetzt.

hex/cfm