Prozess um aus Krankenhaus gestohlenes Baby in Saarbrücken begonnen

Vor dem Landgericht Saarbrücken hat am Mittwoch ein Prozess um ein aus einem Krankenhaus gestohlenes Baby begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten die Entziehung Minderjähriger vor. Sie soll sich im Februar unter einem Vorwand in die Entbindungsstation der Universitätsklinik in Homburg begeben haben.

Dort habe sie sich als Mitarbeiterin ausgegeben, um den Säugling einer Patienten unter dem Vorwand einer nötigen medizinischen Untersuchung mitzunehmen. Mit dem Kind habe sie dann das Krankenhaus verlassen, um es dauerhaft zu behalten.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.