Prozess um Schlägerei - Brutale Faustattacke - Täter kann sich nicht erinnern

jot

Ein Auto hält am Stachus an einer roten Ampel. Ein betrunkener Mann kommt herbei und schlägt auf den Beifahrer ein. Doch der Täter kann sich an nichts erinnern.

München - Mindestens zehn Mal soll Thomas M. (25) auf den jungen Mann im Auto eingeschlagen haben. Doch er kann sich an nichts erinnern. Deswegen könne er auch kein Geständnis ablegen, erklärt der Kfz-Mechatroniker zu Prozessbeginn am Montag.

So soll sich die Attacke am 8. Mai des vergangenen Jahres laut Anklage zugetragen haben: Sven H. (18, Name geändert) war mit zwei Freunden auf dem Nachhauseweg. Ihr Auto musste gegen Mitternacht am Stachus auf Höhe des Obletter-Spielwarengeschäfts an einer roten Ampel halten.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen