PSG: FC Barcelona erhöht angeblich Angebot für Neymar

Barca hat sein Angebot für Neymar angeblich auf 100 Millionen Euro plus zwei Spieler erhöht. PSG kann dem Bericht zufolge aus sechs Akteuren wählen.

Der FC Barcelona hat angeblich sein Angebot für PSG-Star Neymar erhöht. Wie Sky berichtet, sind die Katalanen bereit, rund 100 Millionen Euro plus zwei Spieler für die Rückkehr des Brasilianers aufzubringen.

Dem Bericht zufolge hat Barca dem französischen Meister sechs Spieler angeboten, aus denen PSG zwei auswählen kann. Unter anderem sollen Philippe Coutinho, Ivan Rakitic, Nelson Semedo und Malcom mögliche Tauschkandidaten sein.

Barcelona: Coutinho und Rakitic wollen angeblich nicht für Neymar Platz machen

Coutinho und Rakitic haben angeblich jedoch derzeit nicht vor, Barcelona zu verlassen, weshalb sich die Verhandlungen weiter schwierig gestalten. Außerdem bekräftigten die Pariser Verantwortlichen zuletzt, mindestens 222 Millionen Euro, und damit ihr investiertes Geld, für Neymar haben zu wollen.

Mit dem neuen Angebot kommt der spanische Meister dieser Forderung deutlich näher. Das bisherige Angebot lag angeblich nur bei 40 Millionen Euro plus zwei Spieler und wurde von PSG bereits ausgeschlagen. Derweil ist Neymars Abgang bei PSG allem Anschein nach trotz stockenden Verhandlungen beschlossene Sache.

PSG: Angeblich auch Juventus scharf auf Neymar

So bestätigte am Dienstag auch Trainer Thomas Tuchel nach dem Testspiel der Franzosen in Dresden den Wechselwunsch des 27-Jährigen. Zuletzt wurde neben dem FC Barcelona auch Juventus Turin als möglicher Abnehmer für Neymar ins Spiel gebracht.

Erst 2017 kam Neymar für 222 Millionen Euro als teuerster Transfer der Geschichte vom FC Barcelona zu PSG. Nun möchte der brasilianische Nationalspieler nach nur zwei Jahren in Frankreich nach Spanien zurückkehren. In der abgelaufenen Saison kam Neymar auf 36 Torbeteiligungen in 28 Pflichtspieleinsätzen für PSG.