Psyche, Schule, Gesundheit : Das sind die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder

·Lesedauer: 1 Min.

Seit Monaten hält der erneute Corona-Lockdown nun an – und alle sitzen wieder zuhause. Das hat seine Folgen: Die Lebensqualität und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hat sich seit Beginn der Krise stark verschlechtert. Aus der zweiten Befragungs-Runde von Dezember 2020 bis Januar 2021 der COPSY-Studie (Corona und Psyche) des UKE geht hervor, dass fast jedes dritte Kind inzwischen unter psychischen Auffälligkeiten leidet. Vier von fünf in der Studie befragten Kindern fühle sich außerdem durch die Pandemie belastet, sieben von zehn Kindern geben eine geminderte Lebensqualität an. Bei der ersten Befragung von Mai bis Juni 2020 waren es noch sechs von zehn Kindern. Wegen Corona: Dramatische Folgen für Kinder und Jugendliche Wie dramatisch die Folgen für die Kleinsten unter uns sind, stellte die MOPO schon im Gespräch mit Gitta Tormin, Kinder- und Jugend-Psychotherapeutin und Vorstandsmitglied in der Psychotherapeutenkammer Hamburg, fest. „Die Kollateralschäden werden exorbitant sein“, sagt sie. Das könnte Sie auch interessieren: Ängste und psychische Krankheiten – das beschäftigt Kinder in der Pandemie ...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo